Honig-Walnuss-Kuchen mit Vanilleeis und Himbeersauce

mehr geht nicht

Was für eine Geschmacksexplosion! Süß trifft auf sauer, heiß auf kalt und cremig auf knusprig! Klingt das nicht genial!?? Dieses Rezept setzt wirklich neue Maßstäbe am Dessert-Himmel!

Eine geniale Kombination, die ihr unbedingt ausprobieren müsst! Dieses Rezept für ein süßes Dessert mit Honig-Walnuss-Kuchen setzt neue Maßstäbe! Doch ganz wichtig ist hierbei: serviert den Kuchen unbedingt gemeinsam mit Vanilleeis und Himbeersauce! Und am besten, wenn er noch warm ist! Der Honig-Walnuss-Kuchen lebt wirklich von seinen Begleitern! Der Mix der Extreme macht’s: kalt neben warm, süß vereint sich mit sauer und knusprig trifft auf zart-schmelzend. Dieses Rezept ist wirklich ein Dessert für Gäste, denn damit könnt ihr auf ganzer Linie beeindrucken!

Dieses Rezept ist Teil des Winterlichen 3-Gänge-Menüs! Schaut es euch an und kocht zu diesem leckeren Dessert hier auch eine passende Suppe sowie ein würzig, leichtes Hauptgericht.

Honig-Walnuss-Kuchen mit Vanilleeis und Himbeersauce

Ein Dessert, das viele Facetten miteinander vereint. Der süße Honigkuchen mit gerösteten Walnüssen wird getoppt mit Vanilleeis und einer säuerlichen Himbeersauce. Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten verursacht eine wahre Geschmacksexplosion.
Portionen 5 Portionen

Equipment

  • 2 mittelgroße Schüsseln
  • Mixer
  • kleine Backform (rund mit ca. 18 cm Durchmesser)
  • Pfanne
  • Zerkleinerer oder Messer & Brett
  • kleiner Kochtopf

Zutaten

Für den Kuchen

  • 140 g Dinkelmehl (630)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Butter oder Margarine (ich nehme ALSAN)
  • 70 g Kokosblütenzucker oder Kokosblütenzucker
  • 60 g Honig (probiert verschiedene Sorten, je nach Vorliebe)
  • 1 Ampulle Buttervanille-Aroma
  • 2 Bio-Eier (bitte unterstützt hier die Bauern mit den besten Haltungsbedingungen für die Tiere)
  • 120 ml Bio-Buttermilch oder Naturjoghurt (oder pflanzliche Alternative z.B. Hafermilch)

Für das Walnuss-Topping

  • 80 g Walnüsse
  • 80 g Honig (probiert verschiedene Sorten, je nach Vorliebe)
  • 30 g Kokosblütenzucker oder Kokosblütenzucker
  • 30 g Butter oder Margarine (ich nehme ALSAN)

Für die Himbeersauce

  • 300 g Himbeeren (tiefgekühlt)
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 3 Kapseln Kardamon (zerstoßen)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanille-Aroma oder Vanilleschotemark
  • 4 EL brauner Rum (probiert gern auch andere Schnapssorten wie Whyski, Brandy oder Cointreau)

Vanilleeis

  • 1 Pck. Vanilleeis

Anleitungen

Für den Kuchen

  • Heize den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhize vor. Die Innenseite der Kuchenform mit Butter einfetten und 2 EL Mehl gleichmäßig bedecken.
  • Mixe in einer kleinen Schüssel das Dinkelmehl, das Backpulver sowie das Salz zusammen und stelle es beiseite.
  • In einer zweiten, größeren Schüssel schlage Butter, Zucker, Honig und das Vanillearoma für etwa 2 Minuten mit einem Handmixer auf hoher Stufe zu einer cremigen Masse. Füge die beiden Eier sowie die Buttermilch hinzu und mixe weiter. Gebe nach und nach die Mehlmischung in die Masse und verrühre alles solange bis es eine cremig-schaumige Konsistenz erreicht hat.
  • Fülle den Teig in die vorbereitete Kuchenform und backe ihn für etwa 45 Minuten im Ofen. Der Kuchen nimmt eine tief goldene Farbe an durch den Honig im Teig.
  • Nehme den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen und lass ihn für gut 10 Minuten abkühlen. Stürze ihn auf eine Kuchenplatte oder einen großen Teller.

Für das Walnuss-Topping

  • Röste die Walnüsse in einer kleinen Pfanne an bis sie sich goldbraun gefärbt haben. Stelle sie beiseite.
  • Gebe in einen kleinen Kochtopf den Honig, den Zucker und die Butter. Bringe die Masse zum Köcheln bis sie karamellisiert und zu einer braunen, flüssigen Konsistenz übergeht (ca. 5 Minuten).
  • Zerkleinere die Walnüsse grob in einem Zerkleinerer oder hacke sie mit einem Messer auf einem Brett.
  • Bohre mit der Rückseite eines Löffels oder Essstäbchen Löcher in den Kuchen. Verteile die Hälfte der Karamell-Flüssigkeit auf die gesamte Oberfläche des Kuchens und streue die gehackten Walnüsse auf die Karamellschicht. Gebe die restliche Karamellmischung aus dem Topf über die Walnüsse.

Für die Himbeersauce

  • Erhitze die tiefgefrorenen Himbeeren in einem kleinen Kochtopf. Füge den Zimt, Kardamon, Zucker, Schnaps und Vanilleextrakt hinzu. Koche den Beerenmix für etwa 10 bis 15 Minuten. Je nachdem wie dickflüssig du die Sauce magst.

Anrichten

  • Gebe 1 bis 2 Esslöffel Himbeersauce auf die Mitte eines Tellers. Platziere ein Stück von dem Walnuss-Honig-Kuchen darauf. Garniere das Ganze mit einer großen Kugel Vanilleeis – fertig.

Notizen

Tipp: Ihr wollt dem Ganzen noch die Krone absetzen?? Ein richtiges Highlight ist dieses Rezept, wenn der Kuchen noch warm ist. Oder/und die Himbeersauce gerade frisch aus dem heißen Kochtopf kommt!
Gericht: Dessert, Nachspeise

Falls du Pinterest hast, kannst du mich hier finden und gern folgendes Bild pinnen 🙂

Dieses Gericht ist Teil eines 3 Gänge Menüs!

Baue um diesen herrlichen Honig-Walnuss-Kuchen für deine Liebsten ein ganzes Menü, das sie umhauen wird! Ich habe dir ein winterliches 3 Gänge Menü kreiert, mit dem du bei deinen BesucherInnen definitiv punkten wirst! Die einzelnen Gerichte sind perfekt aufeinander abgestimmt und ergänzen sich zu einem kreativen Gesamtbild. Zum Nachkochen sind alle Rezepte und Tipps für einen perfekten Abend hier für dich zusammengestellt:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Bitte teile gern deine Erfahrung und lass mich wissen wie dir das Rezept gefallen hat! Schreibe dazu einfach deine Nachricht in das Kommentarfeld unten. Und verlinke deinen Rezept-Post oder deine Story bei Instagram @veggievi.de unter dem Hashtag #veggievi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Like
Schließen
veggievi.de © Copyright 2021. All rights reserved.
Schließen