Zurück
noch keine Bewertungen

Saftige Karotten Käsekuchen Muffins: ein Familienrezept in der Osteredition

Der klassische Käsekuchen bekommt ein frühlingshaftes Update: frische Karotten und gemahlene Haselnüsse sorgen für ein saftigen Boden. Die kleinen Muffins lassen sich leichter essen und sehen verdammt niedlich aus.

Equipment

  • Gemüsereibe
  • Muffinförmchen

Zutaten

Zutaten für den Boden

  • 75 g ALSAN
  • 75 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 130 g Möhren
  • 1 TL Zimt

Zutaten für die Quarkfüllung

  • 500 g Speisequark
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • 180 ml Rapsöl
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 300 ml Milch 3,5 % Fett
  • 1/2 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

Anleitungen

Teig zubereiten

  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Möhren schälen und mit einer Gemüsereibe raspeln.
  • Alle Zutaten für den Boden miteinander vermengen und gut verkneten.
  • Ofenfeste Muffinförmchen einfetten (z.B. mit zimmerwarmer Margarine) und dann mit etwas Mehl bestreuen. Formen hin und her bewegen, damit sich das Mehl über die eingefettete Schicht legt. Das überschüssige Mehl abklopfen bzw. aus den Förmchen schütteln. // Bei Silikonformen fällt dieser Schritt weg.
  • Vom Teig für den Boden eine Golfball große Menge abnehmen und in den Händen zu einer runden Kugel formen. Die Teigkugel mit der Innenfläche deiner Hände platt drücken, sodass ein gleichmäßig geformter, runder Boden entsteht.
  • Die runden Teigfladen als Boden in die Muffinförmchen drücken, sodass auch die Ränder gleichmäßig mit Teig bedeckt sind. Diesen Schritt solange wiederholen, bis alle Muffinförmchen einen Teigboden haben.

Quarkfüllung zubereiten und auf den Teigboden geben

  • Alle Zutaten für die Quarkfüllung miteinander vermengen und gut verrühren, sodass eine gleichmäßige Creme entsteht.
  • Die Quarkfüllung gleichmäßig in die Muffinförmchen, auf den Teigboden geben. Die Füllung sollte dieselbe Höhe haben wie der Teig Rand der Mufffinförmchen.
  • Die Muffins für 180 Grad etwa 45 Minuten im Ofen backen. Die Quarkcreme sollte bereits erste braune Stellen haben und ein wenig aufgerissen sein. (Die Creme geht nach einer Weile im Ofen ziemlich auf, fällt aber nach dem Backen, während der Abkühlphase wieder zusammen.)
  • Die Muffins aus den Ofen holen und abkühlen lassen. Wenn sie erkaltet sind, einfach aus den Förmchen lösen und nach Belieben verzieren. Zum Beispiel könnt ihr aus geriebenen frischen Möhren kleine Osternester auf die Muffins setzen und sie mit Schokoeiern belegen.
Autor: veggievi