Zurück
+ servings
4,06 von 17 Bewertungen

Vegane Oreo Cupcakes

Vegane Oreo Cupcakes lassen sich wunderbar dekorieren für deine Halloween Party. Kleine Oreo Spinnen oder Oreo Fledermäuse landen auf deinen kleinen Creme-Törtchen. Eine süße Idee, im wahrsten Sinne des Wortes ;)
Portionen 12 Stück
Zubereitungszeit 45 Min.
Backzeit 25 Min.
Arbeitszeit 15 Min.

Equipment

  • Rührschüssel*
  • Muffinförmchen*
  • elektronischer Handmixer*
  • Spritzbeutel*

Zutaten

Für die Oreo-Cupcakes

  • 180 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver ungesüßt
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 240 ml pflanzliche Milch z.B. Mandeldrink
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 80 ml Rapsöl
  • 1 EL Apfelessig oder weißer Essig
  • 1 EL frisch gemahlene Leinensamen
  • 3 EL heißes Wasser
  • 12 Oreo-Kekse

Für das vegane Buttercreme-Frostig

  • 240 g Puderzucker
  • 220 g pflanzliche Butter weich, z.B. ALSAN
  • 120 g veganer Frischkäse alternativ die Menge durch mehr pflanzliche Butter ersetzen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1-2 EL etwas Zitronensaft

Zum Verzieren

  • 10 Oreo-Kekse

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Mehl und Kakaopulver in eine Rührschüssel sieben und dann Zucker, Backpulver und Salz hinzufügen.
  • Bereite das Leinsamen-Ei zu, indem du 1 Esslöffel frisch gemahlene Leinensamen mit 3 Esslöffeln heißem Wasser vermischst und eine Minute lang stehen lässt, bis es glibberig wird.
  • Pflanzliche Milch, Vanilleextrakt, Öl, Essig und Leinsamen-Ei in die Rührschüssel geben und unterrühren. Übermixe den Teig nur nicht.
  • Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen und in jedes Muffinförmchen einen ganzen Oreo-Keks legen.
  • Dann den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und den Teig direkt auf die Oreo-Kekse gießen.
  • In den Ofen schieben und 22-25 Minuten backen, bis ein Zahnstocher in der Mitte sauber herauskommt.
  • Nach dem Backen die Muffins auf ein Gitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Butter-Creme Frosting vorbereiten

  • Die weiche, vegane Butter in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Handmixer aufschlagen, sodass sie schön cremig wird.
  • Den veganen Frischkäse dazu geben und erneut mit dem elektrischen Handmixer zu einer flufüigen Creme aufschlagen.
    Falls du keinen Frischkäse verwendest, kannst du direkt die gesamte Menge vegane Butter aufschlagen (also 400g).
  • Nach und nach den Puderzucker, den Zitronensaft und den Vanilleextrakt mit in die Butter-Creme geben. Solange weitermixen bis eine glatte Creme entstanden ist.
  • Wenn die Konsistenz zu dick ist und dir die Creme nicht streichfähig erscheint, füge etwas Zitronensaft hinzu. Sollte die Creme zu dünn sein, gib einfach nach und nach mehr Puderzucker dazu bis die Konsistenz für dich perfekt ist.

Dekorieren

  • Wenn die Muffins abgekühlt sind, spritze die Creme auf die Muffins.
  • Zerkleinere 4 Oreos und verteile die Krümel über die Creme. Breche dann weitere 6 Oreos in Hälften und legen sie zum Servieren auf die Muffins.

Notizen

Anmerkungen: Eine Alternative zum Leinsamen-Ei wären 3 Esslöffel Apfelmus.
Tipp: Die Muffins lassen sich zu unterschiedlichen Anlässen kreativ dekorieren. Probiere doch mal kleine Oreo-Spinnen oder -Fledermäuse an Halloween. 
Autor: veggievi
Gericht: Dessert, Nachspeise
Schlagwort: backen, Bakery, Cupcakes, dessert, einfach, Muffins, vegan
Eigenschaft: laktosefrei, ohne Nüsse, ohne Soja, vegan