Zurück
+ servings
5 von 1 Bewertung

Vegetarische Herzpizza

Ob zum Valentinstag, Muttertag, Geburtstag, Hochzeitstag oder einfach mal so als nette Geste – eine Herzpizza kommt immer gut an. Die vegetarische Pizza in Herzform sieht richtig hübsch aus, ist schnell gemacht und du brauchst nur wenige Zutaten! Perfekt als Last-Minute-Geschenk, falls du vergessen hast Blumen zu besorgen :) oder als symbolische Geste der Liebe.
Portionen 2 Pizzen

Equipment

  • Pizzastein*
  • Pizzaschneider*
  • Messer*
  • Schneidebrett*

Zutaten

Pizzateig

  • 30 g Olivenöl
  • 20 g Hefe, frisch
  • 220 g Wasser, lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 400 g Mehl Pizzamehl oder normales Weizenmehl
  • 1 TL Salz

Pizzasauce

  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Olivenöl
  • 400 g stückige Tomaten entspricht 1 Dose
  • 120 g Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprika, edelsüß
  • 1/2 TL Paprika, rosenscharf
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Rosmarin, getrocknet
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Basilikum, getrocknet
  • 1/2 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL brauner Zucker normaler geht auch
  • 20 g Balsamico-Essig, dunkel Aceto Balsamico

Belag für Tomate-Mozzarella-Pizzen

  • 100 g Tomaten würzige Cherry- oder Rispentomaten
  • 100 g Mozzarella besonders aromatisch schmeckt Büffelmozzarella
  • 50 g Rucola oder 1 Bund Basilkum

Anleitungen

Pizzateig vorbereiten (am besten 1 Tag vorher; mind. 1 Stunde vorher)

  • Das lauwarme Wasser mit dem Zucker in eine Schüssel geben. Danach die Hefe dazubröckeln und unter Rühren auflösen. Nun das Mehl mit dem Salz mischen. Zusammen mit dem Zucker-Hefewasser mit den Händen gründlich zu einem Teig verkneten. Teig in eine Schüssel geben und abdeckt mind. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Am besten über Nacht.

Zubereitung der Pizzasauce (mind. 15 Minuten vorher)

  • Zwiebeln und Knoblauch abziehen und zerkleinern. Gemeinsam mit dem Öl in einen kleinen Kochtopf geben und etwa 3 Minuten andünsten.
  • Die stückigen Tomaten, Tomatenmark, Paprika edelsüß, Paprika rosenscharf, Salz, Pfeffer, Zucker, Thymian, Oregano, Basilikum, Rosmarin und Balsamico mit in den Kochtopf geben und für 15 Minuten köcheln lassen. Nach Belieben mit einem Stabmixer fein pürieren.  Abkühlen lassen und servieren oder kühl und trocken aufbewahren.

Ofen vorheizen (240 Grad Umluft)

  • Den Ofen kannst du auf die höchste Stufe stellen. In einer Pizzeria werden Pizzen bei 300 bis 500 Grad gebacken - du brauchst dir also keine Sorgen machen, dass etwas verbrennt.

Herzpizzen formen

  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Pizza-Teig in 2 gleichgroße Hälften teilen und zu Kugeln formen. Mit der Handfläche platt drücken und nacheinander in die gewünschte Dicke ziehen. Am besten nicht mit einem Nudelholz ausrollen, dann bleibt der Teig fluffiger. Er gelingt aber auch, wenn du ihn lieber ausrollen möchtest. Sollte der Teig zu sehr kleben, einfach etwas mehr Mehl drüber streuen.
  • Auf dem ausgerollten Teig zeichnest du mit einem Messerrücken oder einem Löffel die grobe Umrandung einer Herzform. Dabei nicht zu sehr aufdrücken. Es reicht, wenn du die zarten Linien im Teig erkennen kannst. Wenn dir die Form noch nicht gefällt, kannst du die Linien einfach mit der Hand wieder wegdrücken oder die Linien der Vorzeichnung etwas nachbessern.
    Herzpizza
  • Wenn die Form steht, schneidest du die Herzrahmung mit einem Messer aus und legst den überschüssigen Teig beiseite.
  • Tipp: Aus den übrigen Teigresten kannst du noch kleine Mini-Pizzen machen und diese ebenfalls belegen. Hier kannst du zum Beispiel auch Herz-Ausstechformen verwenden für eine schönere Optik oder sie per Hand in Herzform bringen. So musst du am Ende nichts wegschmeißen.
  • Die beiden Herzpizzen auf zwei mit Backpapier belegten Ofenblechen setzen. Pro Blech hast du nun jeweils 1 vorbereitetes Pizza-Herz.
  • Auf jedes Pizzaherz verteilst du nun die Pizza-Sauce nach gewünschter Menge. Etwa 50 ml pro Pizza waren es bei mir.

Tomate-Mozzarella-Pizzen belegen

  • Würzige kleine Strauch- oder Cherrytomaten in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella ebenfalls in Dünne Scheiben schneiden. Rucola waschen und für später beiseite stellen.
  • Auf die vorbereiteten Pizza-Böden die Tomatenscheiben und den Mozzarella-Käse verteilen. Nicht wundern: Erst Nach dem Backen kommt der frische Rucola oder der frische Basilikum zum Einsatz.

Pizzen backen

  • Die Pizzen nacheinander im Ofen für etwa 10 - 12 Minuten backen. Im Anschluss mit frischem Rucola oder Basilikum garnieren und servieren!
Autor: veggievi
Gericht: Hauptgang, Hauptgericht, Snack
Land & Region: Italian, Italien, Italienisch, Mediterran
Schlagwort: einfach, Pizza, vegetarisch
Eigenschaft: ohne Nüsse, ohne Soja, vegetarisch