Zurück
+ servings
5 von 4 Bewertungen

Veganer Zitronenkuchen mit Mohn

Mein fester veganer Zitronenkuchen! Es wird dir wahrscheinlich niemand glauben, dass dieser fluffig saftige Kuchen tatsächlich vegan ist! Jedenfalls ging es mir bisher bei allen so, die den Kuchen (unwissentlich) gegessen haben. Das beste: er ist richtig schnell zubereitet und kommt mit ganz einfachen Zutaten aus! Der Frischekick auf der Kuchentafel - kommt immer gut an und sieht obendrein noch super gut aus!
Portionen 1 Kastenkuchen
Zubereitungszeit 1 Std.
Kühlzeit 15 Min.

Equipment

  • ofenfeste Kastenform*

Zutaten

Für den Kuchen

  • 240 ml Pflanzliche Milch z.B. Kokosdrink
  • 2 Bio-Zitronen Saft und Schale davon
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Zucker
  • 125 ml Öl z.B. Kokosöl
  • 3 EL Mohn

Für das Cream-Frosting

  • 200 g veganer Frischkäse z.B. SimplyV
  • 60 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • optional: geröstete Mandelblättchen oder Kokosrapsel als Topping
  • optional: Zitronenscheiben als Deko

Anleitungen

Den Kuchen backen

  • Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eine Kastenform (ca. 23/25 cm lang) einfetten und zusätzlich mit Backpapier auslegen.
  • Die pflanzliche Milch und den Zitronensaft in einer kleinen Schale miteinander verrühren und beiseitestellen.
  • Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer großen Schüssel miteinander vermischen. Den Zucker hinzugeben und alles mit einem Schneebesen vermengen.
  • In die Mitte der Mehlmischung die beiseitegestellte Zitronenmilch, Öl, Vanilleextrakt, Zitronenschalenabrieb und den Mohn hineingeben. Alles verrühren, bis es sich verbunden hat. Den Teig jedoch nicht zu lange rühren, da der Kuchen sonst nicht fluffig wird.
  • Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und glatt streichen. Die Form am besten mehrmals auf die Arbeitsfläche klopfen, damit keine Luftblasen im Teig sind.
  • Den Kuchen zunächst 15 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Dann mit einem Messer längs einschneiden und weitere 35–45 Minuten backen, bis ein in die Mitte des Kuchens eingestochener Zahnstocher wieder sauber herauskommt. Sollte dir der Kuchen während des Backens zu braun werden, kannst du ihn mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken.
  • Den Kuchen nach dem Backen 10–15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann auf ein Auskühlgitter stellen und vollständig auskühlen lassen.

Das Frosting herstellen

  • Für das Frosting den veganen Frischkäse, Puderzucker und Zitronensaft in ein hohes Gefäß geben und mit einem elektrischen Handmixer glatt und cremig mixen.
  • Das Frosting gleichmäßig auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.
  • Optional geröstete Mandelblättchen oder Kokosrapseln auf dem Frosting verteilen und nach Belieben mit Zitronenscheiben dekorieren.

Notizen

Tipp: Du kannst den Kuchen auch in der vegetarischen Variante backen. Ganz einfach, indem du die pflanzliche Milch durch Kuhmilch ersetzt und den veganen Frischkäse durch Frischkäse aus Kuhmilch.
Autor: veggievi
Gericht: Dessert, Nachspeise, Nachtisch
Land & Region: Italien
Schlagwort: backen, Bakery, dessert, einfach, leicht, traditionell, vegan
Eigenschaft: laktosefrei, ohne Nüsse, vegan