Zurück
+ servings
4,50 von 6 Bewertungen

Israelisches Dessert: Karamellisierte Safran-Äpfel auf Vanille-Creme

Ein würzig-orientalisches Dessert: Karamellisierte Äpfel mit fernöstlichen Gewürzen auf feiner Vanille-Creme. Saftige Äpfel sind hier zu einer israelischen Nachspeise mit edlen Gewürzen wie Kardamom und Safran verarbeitet.
Portionen 2 Personen

Equipment

  • 1 Messer*
  • 1 Schneidebrett*
  • 1 große Pfanne*
  • 1 Abdeckung für die Pfanne (z.B. Deckel oder Alufolie)*
  • 1 Zerkleinerer* alternativ Nudelholz und Gefrierbeutel
  • 1 elektrischer Handmixer*
  • 2 kleine Schälchen oder Gläser*

Zutaten

  • 80-100 g Puderzucker
  • 1 Messerspitze Safranfäden
  • 3-4 Kapseln Kardamom, zerdrückt
  • 300 g Äpfel entkernt, geschält und in Spalten geschnitten
  • 50 g Amarettini
  • 1 das Mark einer Vanilleschote oder 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 1 EL Puderzucker
  • 120 g Mascarpone wichtig: muss kalt sein!!!
  • 120 g Schlagsahne wichtig: muss kalt sein!!!

Anleitungen

  • Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.
  • Tipp: Der Safran sollte vor der Zubereitung in warmen Wasser eingeweicht werden, damit sein Aroma entfaltet wird.
  • Den Zucker mit 100 ml Wasser und Kardamom in einem breiten Topf oder einer Pfanne zum Kochen bringen.
  • Die Flüssigkeit so lange stark aufkochen bis sie dickflüssig wird und eine goldbraune Farbe annimmt. Sofort die Apfelspalten hinein geben. Bei sehr trockenem Obst kann man etwas mehr Wasser dazugeben und einen Deckel auf die Pfanne setzen. Wenn die Obststücken weich (aber dennoch bissfest) gekocht sind, Deckel entfernen und nochmal aufkochen bis das Karamell wieder etwas fester wird. Bei sehr feuchtem und weichem Obst hingegen, reicht es die Spalten kurz in das Karamell hinein zu geben, umzurühren und zur Seite zu stellen.
  • Kurz vor Ende der Garzeit Safranfäden zu dem karamellisierten Obst in den Topf geben und kurz mit aufkochen.
    Tipp: Der Safran sollte nicht zu lange gekocht werden, sondern erst kurz vor Ende der Kochzeit hinzugegeben werden.
  • Die Amarettini zerkleinern. Dies geht z.B. mit der Hand, einfach die Kekse zerbröseln, in einer Küchenmaschine oder in einer Gefriertüte, auf die du mit einem Nudelholz klopfst. Die Amarettini dürfen für mehr Crunch gern etwas grober bleiben.
  • Vanille, Mascarpone und Schlagsahne mit 1 EL Puderzucker in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine 1-2 Minuten zu einer cremigen, festen Masse aufschlagen. Zum Schluss etwa die Hälfte der Amarettini unter die Creme heben.
  • Die Apfelspalten auf zwei Teller, in zwei kleinen Schüsseln oder zwei Gläsern anrichten, die Creme darauf geben und mit den restlichen Amarettini bestreuen. Gern kannst du auch noch ein paar Safranfäden und frische Minze als Dekoration verwenden.

Notizen

Tipp: Du kannst das Dessert auch wunderbar mit Quitten zubereiten!
Tipp: Wenn du es besonders würzig magst, lass das Dessert über Nacht im Kühlschrank durchziehen, dann kommen die Gewürze noch stärker zur Geltung.
Autor: veggievi
Gericht: Dessert, Nachspeise, Nachtisch
Land & Region: Israel, israelisch, Jerusalem, Levante
Schlagwort: besonders, dessert, edel, Vanille, würzig
Eigenschaft: ohne Soja, vegetarisch