Gefüllte Auberginen-Röllchen mit pikanter Walnusscreme und Granatapfel (vegan)

würzig pikant

Diese kleinen Röllchen sind der perfekte Begleiter für einen geselligen Abend und der Ideale Start deiner kulinarischen Reise. Die würzigen Teilchen eignen sich perfekt als kalte Vorspeise oder als Beilage für einen gemütlichen Grillabend.

Heute zeige ich euch ein Rezept der georgischen Küche: Gefüllte Auberginen-Röllchen mit pikanter Walnusscreme und Granatapfel.

Georgien und seine Küche sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Das noch recht unbekannte Land am Kaukasus wird zunehmend zum attraktiven Reiseziel und die Leute kommen mit den positivsten Berichten zurück. Schöne Landschaften, gastfreundliche Menschen und vor allem das köstliche Essen lässt sie in höchsten Tönen von ihren Reisen schwärmen. Die typisch georgische Küche besteht oft aus Walnüssen, Koriander und sehr viel Knoblauch!! So auch das Rezept für die gefüllten Auberginen-Röllchen, das ich euch jetzt zeige..

Rezept für gefüllte Auberginen-Röllchen mit pikanter Walnusscreme

Vegane Auberginen-Röllchen mit ganz viel Würze bereitet ihr in wenigen Schritten daheim zu. Im Handumdrehen habt eine pikante Vorspeise zu eurem Menü oder einen kalten Snack für nebenbei während eines Grillabendes.

Gefüllte Auberginen-Röllchen mit pikanter Walnusscreme und Granatapfel

Ein orientalisches Rezept der georgischen Küche: gefüllte Auberginen-Röllchen mit einer pikanten Walnusscreme und fruchtigen Granatapfelkernen. Frischer Koriander verleiht dem Gericht den gewissen Pfiff.
Portionen 4 Perssonen
Zubereitungszeit 30 Min.

Zutaten

  • 2 Auberginen
  • Salz
  • 100 g Walnüsse
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißer Essig
  • 1 EL Limettensaft oder Zitronensaft
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Chilipulver wer es nicht so scharf mag, weg lassen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 6 Stiele frischer Koriander
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Granatapfel bzw. Granatapfelkerne
  • etwas Wasser optional

Anleitungen

  • Zunächst die Auberginen längs in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Von beiden Seiten mit Salz bestreuen und für ca. 10 Minuten auf Küchenpapier zur Seite stellen. Das Salz hat den Effekt, dass den Auberginenscheiben das Wasser entzogen wird. 
  • In der Zwischenzeit den Granatapfel entkernen. Ich empfehle dies in einem Wasserbad zu machen, da die Sauerei in der Küche sonst groß werden kann. Ich persönlich schneide den Granatapfel immer in Viertel, stelle eine tiefe Schale in die Spüle und drücke dann nach und nach die Kerne von hinten aus der Schale in die Schüssel. Die roten Kerne lassen sich vorsichtig per Hand entfernen.
  • Die Auberginenscheiben mit Hilfe von etwas Küchenpapier abtupfen, um die restliche Flüssigkeit aufzusaugen.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Auberginenscheiben von beiden Seiten goldbraun anbraten. Die Auberginen anschließend zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Jetzt geht es an die Füllung: Die Knoblauchzehen und die halbe Zwiebel schälen. Die Koriander-Stiele, Knoblauchzehen, Zwiebel, Walnüsse, Gewürze, Olivenöl und Essig in einen Mixer bzw. eine Pürierschüssel geben.
  • Die Zutaten zu einer glatten Creme pürieren. Bei Bedarf könnt ihr noch etwas Wasser oder auch etwas Olivenöl dazu geben. Ihr könnt bei der Zubereitung der Creme kaum etwas falsch machen und ruhig etwas mit den Gewürzen experimentieren.
  • Nun je einen Esslöffel der Walnuss-Creme auf das dicke Ende einer Auberginenscheibe geben, ein paar Granatapfelkerne hinein drücken und zusammenrollen.
  • Richte die Röllchen zusammen mit etwas Koriander und einigen Granatapfelkernen an. Guten Appetit.
    gefüllte Auberginen-Röllchen
Gericht: Appetizer, Kleinigkeit, Meze, Vorspeise
Schlagwort: appetizer, kalte Vorspeise, vegan, Vorspeise, würzig

Falls du Pinterest hast, kannst du mich hier finden und gern folgendes Bild pinnen 🙂

Auberginen-Röllchen

Du hast die gefüllten Auberginen-Röllchen mit pikanter Walnusscreme ausprobiert?

Bitte sei doch so lieb und bewerte das Rezept unten im Kommentar-Feld, ich würde mich riesig freuen 😍. Teile gern deine Erfahrungen und berichte, wie dir das Rezept gefallen hat, nur so kann ich besser werden und mehr auf deine Wunsche eingehen! Du kannst mich auch gern in deiner Story oder deinem Beitrag auf Instagram verlinken. Ich freue mich immer riesig, wenn meine Rezepte nachgekocht werden. Verlinke mich einfach unter @veggievi.de. Herzlichen Dank 🤍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Like
Schließen
veggievi.de © Copyright 2021. All rights reserved.
Schließen