Rote Bete Suppe mit Meerrettich-Sahne und Möhren-Cracker

interessant

Rote Beete haben wahrscheinlich viele von uns in der Kindheit gehasst. Es brauchte auch ein paar Jahre eher ich da dran gekommen bin, aber mittlerweile liebe ich sie! Da kommt ein spannendes Rezept für eine Rote Beete Suppe wie gerufen, um mit alten Vorbehalten zu brechen und das gesunde Gemüse in Szene zu setzen!

Rote Bete ist unglaublich gesund!! Sie enthält nicht nur wichtige Nährstoffe wie Vitamin B, Eisen, Magnesium und Kalium, sondern liefert obendrein Nährstoffe, die es nur in wenigen Lebensmitteln gibt. Durch die enthaltenen Nitrate werden der Rübe vielerlei gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt wie ihre Blutdurck senkende Wirkung. Wenn euch das Thema interessiert, erfahrt bei dem Team von Utopia.de mehr darüber.

Um diesen Star nun wirklich in Aktion zu erleben, habe ich ein Rezept für eine Rote Bete Suppe erstellt. Spannend ist die Suppe selbst zwar schon, aber durch ein paar kleine Extras holen wir noch mehr raus! Eine Meerrettich-Sahne wird beim Servieren in die knallig rote Suppe gerührt. Außerdem lassen sich würzige Möhren-Cracker ideal in die Suppe dippen oder einfach dazu essen. Seid ihr eher Dipper oder mögt ihr das nicht so? Ich bin absolute Eintaucherin und Versinkerin. Wenn ich Brot oder Cracker dippe, landen sie meist in der Suppe und ich muss sie mit dem Löffel rausholen. Gibt Schlimmeres wie ich finde!

Rote Bete Suppe mit Meerrettich-Sahne & Möhren-Cracker

Diese Suppe besticht nicht nur durch ihre leuchtende Färbung! Geschmacklich ist sie eine kreative Neuentdeckung. Besonders raffiniert wird die Kombination mit der Meerrettich-Sahne und den Crackern dazu.
Portionen 4

Equipment

  • Backpapier
  • mittelgroßer Suppentopf
  • Brett
  • großes Messer
  • elektronischer Handmixer
  • Rührgefäß

Zutaten

Möhren-Cracker

  • 100 g Dinkelmehl (630)
  • 3 TL von einem Bund oder einer TK-Packung Schnittlauch
  • 1 kleine Möhre
  • 1 TL Salz
  • 3 TL Tafelmeerrettich (Glas)
  • 2 EL Dinkelmehl für die Arbeitsoberfläche

Meerrettich-Sahne

  • 150 ml Schlagsahne
  • 2 TL Sahnapart (sahnesteif)
  • Rest von einem Bund oder einer TK-Packung Schnittlauch
  • 3 TL Tafelmeerrettich (Glas)

Rote Bete Suppe

  • 350 g Kartoffeln (Bio)
  • 1 Zwiebel (mittelgroß)
  • 1 EL Butter (oder Margarine)
  • 150 ml Weißwein (trocken)
  • 750 ml Brühe
  • 500 g rote Bete (frisch oder bereits gekocht)

Anleitungen

Meerrettich-Sahne

  • Die kalte Sahne steif schlagen. Tafelmeerrettich und Schnittlauchwürfel unter die Sahne heben. Die Meerrettich-Sahn kühl stellen bis zum Servieren.

Möhren-Cracker

  • Alle Zutaten für die Cracker miteinander verkneten, sodass ein klebriger Teig entsteht. Diesen für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. (Falls der Teig zu feucht ist, noch mehr Mehl hinzugeben.) Hierbei können verschiedene Ausstechformen gewählt werden, ich empfehle jedoch keinesfalls filigrane Figuren zu verwenden. Größere Sterne, Herzen oder runde Kreise sind bestens geeignet. Die Plätzchen auf ein Backblech platzieren und bei 200 Grad Ober-Unterhitze für 15 Minuten goldbraun backen.

Suppe kochen

  • Die Bio-Kartoffeln waschen und mit Haut in grobe Würfel schneiden. Falls frische Rote Bete verwender wird, diese schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls in grobe Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Öl oder Butter erhitzen und die Zwiebeln darin einige Minuten andünsten. Dann die Kartoffel und Rote Bete Stücke hinzugeben und kurz anbraten. Mit Weißwein ablöschen und kurz reduzieren lassen. 750 ml Gemüsebrühe einrühren und 25 Minuten kochen lassen. Solltet ihr bereits gekochte Rote Bete verwenden, kommt diese in großbe Würfel gehackt nach 20 Minuten noch für 5 Minuten mit in den Topf zum Köcheln.
  • Die Suppe mit einem Pürierstab mixen, sodass sie leicht dickflüssig ist (ggf. noch etwas Wasser hinzufügen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Servieren

  • Die Suppe in Schüsseln füllen und je 1-2 EL Meerrettich-Sahne darauf geben. Einen oder zwei Möhren-Cracker auf die Sahne setzen. Fertig!
Gericht: Kleinigkeit, Suppe, Vorspeise
Land & Region: deutsch, Deutschland
Schlagwort: Vorspeise, Warm

Falls du Pinterest hast, kannst du mich hier finden und gern folgendes Bild pinnen 🙂

Dieses Gericht ist Teil eines 3 Gänge Menüs!

Baue um dieses herzhafte Suppe ein winterliches 3 Gänge Menü! Füge einen Hauptgang hinzu und eine himmlische Nachspeise ! Ich habe dir ein winterliches 3 Gänge Menü kreiert, mit dem du bei deinen Liebsten definitiv punkten wirst! Die einzelnen Gerichte sind perfekt aufeinander abgestimmt und ergänzen sich zu einem kreativen Gesamtbild. Zum Nachkochen sind alle Rezepte und Tipps für einen perfekten Abend hier für dich zusammengestellt:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Teile sehr gern deine Erfahrungen mit mir und lass mich wissen wie dir das Rezept gefallen hat! Schreibe dazu einfach deine Nachricht in das Kommentarfeld unten. Und verlinke deinen Rezept-Post oder deine Story bei Instagram @veggievi.de unter dem Hashtag #veggievi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Like
Schließen
veggievi.de © Copyright 2021. All rights reserved.
Schließen