Cremige Maronensuppe mit knusprigen Zimtcroutons (vegan)

Cremig

Diese cremige Maronensuppe schmeckt herrlich aromatisch und bringt den vollen Geschmack der nussig milden Marone zur Geltung. Perfekt für die kalte Jahreszeit! Die knusprigen Zimtcroutons setzen dem zarten Süppchen noch die Krone auf!

Cremige Maronensuppe als vegane Vorspeise

Maronen haben in der kalten Jahreszeit Saison und schmecken himmlisch mild. Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es frisch gebackene Maronen meist in kleinen niedlichen Ständen und noch herrlich warm in kleinen Tüten. In Restaurants findet sich in der Winterzeit auch häufig eine Maronensuppe auf der Speisekarte. Ich bin großer Fan von der Esskastanie und probiere sie meist überall, wo es sie gibt! In Restaurants wurde ich jedoch leider meist enttäuscht, wenn ich eine cremige Maronensuppe bestellt habe. Denn oft schmeckten diese Suppen nach ganz vielen Zutaten, aber eben nicht nach dem eigentlichen Star und Namensgeber der Suppe: der Marone! Ich habe mir daher selbst die Mission auferlegt ein perfektes Rezept Maronencremesuppe zu entwickeln, bei dem der Geschmack vor allem auf dem Hauptdarsteller, der Marone liegt. Mein Ergebnis seht ihr nun hier: Cremige Maronensuppe mit knusprigen Zimtcroutons.

Rezept cremige Maronensuppe mit knursprigen Zimtcroutons

Ich habe für euch ein unglaublich leckeres, veganes Rezept kreiert, mit dem ihr die Esskastanie perfekt in Szene setzen könnt! Das Rezept für die cremige Maronensuppe lebt von seinen frischen Zutaten und der Kombination winterlicher Gewürze. Eine bessere vegane Vorpspeise für Weihnachten kann es nicht geben! Als kleines Highlight toppt ihr die Suppe mit knusprigen Zimtcroutons! Das Zusammenspiel ist ein Traum! Nehmt, wenn ihr kriegen könnt, unbedingt frische Maronen. Ihr findet sie in der Gemüseabteilung in gut sortierten Supermärkten! Ansonsten greift zu der vakuumierten Variante. Vakuum verpackte Esskastanien gibt es z.B. bei Rewe oder Kaufland in kleinen Pappkartons zu kaufen. Ihr findet sie meist bei den Nüssen in der Obst- und Gemüseabteilung. Außerhalb der Saison gibt es sie auch im Glas oder in der Dose. Alle Tipps zur richtigen Lagerung, und was ihr sonst noch um die Esskastanie wissen solltet, findet ihr bei kitchenstories.com unter dem Link hier.

Cremige Maronensuppe mit Zimtcroutons

Dieses Rezept für eine cremige Maronensuppe lebt von der Frische der Zutaten. Natürlich müsst ihr die Gemüsebrühe nicht selbst machen, wenn ihr nicht wollt, aber man schmeckt es wirklich. Falls ihr frische Maronen kaufen könnt, macht es bitte! Die vakuumierte Variante ist völlig okay als Alternative, aber absolut kein Vergleich zu frischen Maronen. Diese Suppe ist wirklich der Knaller. Sie schmeckt nussig mild und passt perfekt in die kalte Jahreszeit.
Zubereitungszeit 1 Std.

Equipment

  • Messer
  • Brett
  • Kochtopf mittlere Größe
  • Pürierstab
  • Backblech & Backpapier
  • Sieb
  • Kochlöffel

Zutaten

Für die Maronensuppe

  • 2 EL ALSAN (pflanzliche Butter)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Porree
  • 2 Möhren
  • 1/4 Stck. Sellerie
  • 2 EL Weißweinessig (oder trockener Weißwein)
  • 2 Zweige Thymian
  • 5 Lorbeerblätter
  • 1 TL Pfefferkörner (ganz)
  • 1 L Wasser
  • 1 TL Salz
  • 700 g frische Maronen (ergibt etwa 400g im gepellten Zustand)
  • frische Muskatnuss

Für die Zimtcroutons

  • 150 g Vollkorntoast (vegan)
  • 80 g ALSAN (pflanzliche Butter)
  • 10 g Zimt
  • 1 TL Salz

Anleitungen

Maronen backen

  • Die frischen Maronen von ihrer Spitze befreien und ein großes Kreuz in die Schale ritzen.
  • Die Maronen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech nebeneinander verteilen und für mind. 35 Minuten bei 200 Grad Ober- Unterhitze backen.

Gemüsebrühe kochen

  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und grob Würfeln. Möhren und Sellerie schälen, waschen und in Würfel schneiden. Porreestange ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden.
  • Für die Gemüsebrühe in einem mittelgroßen Topf 1 EL ALSAN erhitzen und die Zwiebel-Würfel sowie Knoblauchzehen anbraten bis sie glasig sind. Dann Porree, Möhren und Sellerie dazugeben und kurz mit anrösten bis alles ein wenig braun geworden ist.
  • Mit Weißweinessig ablöschen und 1 Liter heißem Wasser aufgießen. Die Lorbeerblätter dazu geben sowie Pfefferkörner, Thymian und Salz. Die Brühe etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis das Gemüse gar ist.
  • Die Brühe durch ein Sieb geben, sodass die Gemüsestücke und Gewürzeinlagen rausgefiltet werden. Die Flüssigkeit beiseite stellen, sie wird gleich für die Maronen-Suppe weiterverwendet. Der Rest wird nicht mehr benötigt.

Maronencremesuppe kochen

  • Die Maronen aus dem Backofen nehmen und von ihrer aufgeplatzten Schale befreien.
  • Maronen vierteln und mit 1 EL ALSAN in einem mittelgroßen Topf andünsten. (Kann derselbe sein wie von der Gemüsebrühe vorher). Die Flüssigkeit der selbstgemachten Gemüsebrühe übergießen (sollten etwa 700 ml sein) und kurz aufkochen lassen.
  • Die Suppe mit einem pürierstab pürieren und mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Zimtcroutons braten

  • Die Toast-Scheiben würfeln.
  • In einer Pfanne 80g ALSAN erhitzen. Zimt dazugeben und mit der Butter vermengen. Die Toast-Würfel in die Pfanne geben im Zimt-Butter-Gemisch anrösten.
  • Wenn die Würfel eine gute Bräune und Knusprigkeit erreicht haben, sind sie fertig. Ihr könnt 1 TL Salz und ggf. noch Zimt hinzugeben und die Croutons nach euren Wünschen abschmecken.

Servieren

  • Die Suppe könnt ihr nun in Schalen geben und mit den Zimtcroutons toppen. Fertig 🙂
Schlagwort: Suppe, vegan, vegetarisch, Vorspeise, Warm

Diese cremige Maronensuppe ist Teil eines 3-Gänge-Menüs!

Baue um diese cremige Maronensuppe mit knusprigen Zimtcroutons ein winterliches 3-Gänge Menü! Ich habe dir ein winterliches 3-Gänge-Menü kreiert, mit dem du bei deinen Liebsten definitiv punkten wirst! Die einzelnen Gerichte sind perfekt aufeinander abgestimmt und ergänzen sich zu einem kreativen Gesamtbild. Zum Nachkochen sind alle Rezepte und Tipps für einen perfekten Abend hier für dich zusammengestellt:

Du hast das Rezept ausprobiert?

Teile sehr gern deine Erfahrungen mit mir und lass mich wissen wie dir das Rezept gefallen hat! Schreibe dazu einfach deine Nachricht in das Kommentarfeld unten. Und verlinke deinen Rezept-Post oder deine Story bei Instagram @veggievi.de unter dem Hashtag #veggievi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Like
Schließen
veggievi.de © Copyright 2021. All rights reserved.
Schließen