Vegetarisches Weihnachtsmenü mit Veggie Burger

Ein Weihnachtsessen muss nicht immer aus einem Braten bestehen. Ich zeige euch hier ein einfaches und schnelles Weihnachtsmenü ganz ohne Fleisch! Das vegetarische 3-Gänge-Menü könnt ihr ohne Stress für viele Personen vorbereiten. Die Vorspeise des Menüs ist ein leichter Salat mit Orangen und Walnüssen. Dazu gibt es ein Honig-Senf-Dressing. Der Hauptgang ist der Star des 3-Gänge-Menüs: Ein Veggie Burger! Dieser fleischfreie Burger wird serviert mit Rotkohl, Camembert und würzigen Glühweinkirschen. Als Beilage gibt es knusprige Süßkartoffelpommes aus dem Ofen. In einem leckeren, vegetarischen Weihnachtsmenü darf ein süßer Nachtisch natürlich nicht fehlen. Als Dessert gibt es deswegen Spekulatius-Käsekuchen mit Bratapfel-Stückchen. Ein winterlicher Genuss, der das vegetarische 3-Gänge-Menü abrundet. Probiert es aus und entdeckt alle Rezepte unten auf dieser Seite!

Wie viel Vorbereitung braucht ein Fest?

Weihnachtsbaum und Süßigkeiten

Weihnachten – das Fest der Liebe. Zugegeben in meiner Familie artet das oft eher in Stress aus und von der Liebe ist dann erstmal nicht viel zu merken. Es gibt genaue Vorstellungen wie alles zu laufen hat und an welchen Zweig des Tannenbaums diese eine rote Weihnachtskugel zu hängen hat. Letztes Jahr bin ich an Heiligabend sogar noch in den Baumarkt gefahren, da 3 Lichterketten für den Baum bereits defekt waren. Natürlich alles die Verantwortung meines Vaters. Ich will damit sagen, Weihnachten hat auch viel mit Vorbereitungen zu tun und mit Stress. Meine Mutter hat sehr hohe Ansprüche, was die Dekoration, den Ablauf und die Speisefolge betrifft. (Das habe ich dann wohl von ihr geerbt.) 

In jedem Falle steckt viel Aufwand hinter dem Weihnachtsfest und viele Überlegungen wie es perfekt werden soll. Da wird der dickste Braten aufgefahren, einmal im Jahr das schönste Porzellangeschirr aus dem Keller geholt und das Silberbesteckt auf Hochglanz poliert. Und ich finde den Gedanken wirklich schön, seine Liebsten verwöhnen zu wollen und es zu etwas Besonderem machen zu wollen. Aber das hängt gar nicht am aufwändigen Essen oder dem besonders teuren Tischschmuck. Wenn die Vorbereitungen in Stress ausarten und ein Teil der Familie die meiste Zeit allein in der Küche steht, kann es nicht der Sinn von Weihnachten, dem Fest der Liebe sein. 

Gans oder gar nicht

Weihnachtsmenü

Ich begrüße es daher sehr, mit alten Traditionen zu brechen. Zum Beispiel das mit der Gans. Natürlich gibt es bei mir seit Jahren keine Gans oder ähnliches Federvieh, aber nicht nur weil ich Vegetarierin bin. Sondern auch, weil es das einfach nicht braucht! Es macht nicht den Unterschied und es ist nicht das, was im Kopf bleibt. Sucht euch doch lieber etwas, was ihr wirklich gern esst und nicht Ewigkeiten dauert. 

(Auf dem Bild seht ihr ein übliches Weihnachts-Essen in meiner Familie mit Federvieh.)

So kann das Ganze dann schon mal in der Küche aussehen, wenn 4 Herdplatten plus Backofen nicht gereicht haben, um das Weihnachts-Essen zuzubereiten. Absolutes Chaos in der Küche und der ganze Tag geht drauf für Kochen und wieder saubermachen. Das Essen selbst hat dabei die kürzeste Zeit gedauert. Da frage ich mich wirklich, ob das der Sinn von Weihnachten ist, dass eine Person (bei mir ist es meine Mutter) das Fest die meiste Zeit in der Küche verbringt.

(Das Bild zeigt NUR einen Ausschnitt der Küchensituation nach dem Weihnachts-Essen 2019. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie viel das live war! Und das ist kein Einzelfall. In meiner Familie wird bei Festen immer völlig eskaliert mit dem Essen! Ich will damit nur zeigen wie viel Aufwand da betrieben wird und wie viel teilweise an einem Weihnachts-Essen dran hängen kann.)

Küchenchaos zu Weihnachten

Vegetarisches Weihnachtsmenü ganz ohne Gans

Weihnachten besteht ohnehin ausschließlich aus Essen, Trinken und vollgefuttert auf dem Sofa warten, bis die nächste Mahlzeit kommt. Ein 10-minütiger Spaziergang oder ein Brettspiel sind schon das Maximum an Aktivitätslevel. Daher nehmt euch doch Rezepte, die ihr GEMEINSAM zubereitet! Dann habt ihr gleich eine Beschäftigung. Dafür sollten es natürlich Gerichte sein, die einfach zubereitet sind und wo jeder sich einbringen kann. Das vegetarische Weihnachtsmenü könnt ihr super einfach gemeinsam vorbereiten!

Vorspeise: Walnuss küsst Orange

Ihr werdet es erraten haben, in meinem „Burger-Weihnachtsmenü“ wird es einen Burger geben! Aber bevor der serviert wird, gibt es als Vorspeise einen appetitanregenden Winter-Salat mit Orange und Walnuss! Entweder ihr bereitet ihn in einer großen Schüssel vor, aus der sich jeder selbst nehmen kann oder ihr serviert ihn auf einzelnen Tellern je Person. Ganz wie ihr es mögt. Die Vor- und Nachteile liegen klar auf der Hand: bei Selbstbedienung kann sich jeder selbst nehmen was und wie viel er möchte, bei vorbereiteten Tellern sind die Portionsgrößen klar definiert und das Essen reicht in jedem Falle. Mal abgesehen davon, dass es meist auch besser angerichtet werden kann. Weitere Tipps für den Erfolg eines 3-Gänge-Menüs habe ich euch übrigens hier nochmal zusammengefasst.

Orange Walnuss Salat mit Honig-Senf-Dressing
Dieser Wintersalat schmeckt herrlich leicht. Der frische Geschmack der Orange passt ideal zusammen mit der nussigen Note durch die Walnuss und dem süßen Hauch von Honig! Ein einfaches Rezept, das schnell zubereitet ist und trotzdem fancy daher kommt.
zum Rezept

Hauptgang: Ein solider Veggie-Burger mit knusprigen Süßkartoffelpommes

Burger lassen sich super vorbereiten und gehen super fix. Jeder kann beim Schnippeln helfen und wenn ihr es ganz unkompliziert wollt, stellt ihr einfach die einzelnen Belage und Saucen sowie Buns und Patties in die Mitte auf den Tisch und jeder gestaltet seinen Burger nach eigenen Wünschen und Vorlieben selbst. Aber auch fertig belegte Burger sind im Aufwand nicht schlechter. Das Schöne ist, hier kann nicht viel kalt werden und selbst wenn, ist das kein Beinruch. Spontanität wird hier demnach sehr groß geschrieben.

Weihnachtsburger mit Glühweinkirschen & knusprigen Süßkartoffelpommes
Dieser Weihnachtsburger klingt unkonventionell und bricht in der Tat mit allen Traditionen. Ohne Fleisch, Rotkohl statt Gewürzgurken und mit würzigem Camembert Käse. Das Highlight des Burgers sind die Glühweinkirschen. Ketchup und Majo können einpacken gegen diese Sauce! Wirklich, überzeugt euch selbst und probiert dieses vegetarische Rezept aus!
zum Rezept

Das süße Finale: Schicht-Dessert mit Spekulatius-Käsekuchen und Bratapfel-Stücken

Abschließen solltet ihr ein Weihnachtsmenü unbedingt mit einem Dessert! Der Süßzahn ist gerade zu Weihnachten sehr groß, da wir ohnehin meist mehr Süßigkeiten essen als den Rest der Jahren und der Körper mehr will. Also kriegt er das doch 😉 Wie wäre es mit dem Klassiker Bratapfel? Oder Käsekuchen? Oder Spekulatius? Oder wie wäre es mit allen 3en zusammen? Ich habe an einem Dessert für euch getüftelt, das alle 3 Dinge miteinander vereint und auch noch schick aussieht dabei! Ein Spekulatius-Käsekuchen mit Bratapfel im Glas! Ein Schichtdessert quasi. Ihr könnt aber auch den Keksboden aus Spekulatius in andere Formen bringen. Ich habe es zum Beispiel auch mal mit Plätzchen Formen probiert und das ging ebenfalls. Oder mit Dessertringen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber egal wie ihr es anrichtet und selbst, wenn ihr es einfach in 3 Schüssel zum selbst Auftuen nebeneinander stellt, es schmeckt köstlich!!

Spekulatius-Käsekuchen mit Bratapfel
Schichtdesserts sind schon eine feine Sache: Sie sehen nett aus, es gibt nicht viel falsch zu machen und sie sind handlich zu essen! Dieses Rezept vereint meine absoluten Favoriten Käsekuchen, Bratapfel und Spekulatius in einem Dessert! Das kann doch nur grandios schmecken!!
zum Rezept

Das Getränk zum Weihnachtsmenü: Bratapfel-Eistee

Champagner, Weißwein, Rotwein – alle super tolle Getränke, aber ich finde zu einem Burger gehört eine Limo oder ein Eistee. Passend zum Wintermenü habe ich daher einen leckeren Bratapfel-Eistee kreiert, den ihr alkoholfrei oder mit Schuss (z.B. Amaretto) genießen könnt.

Bratapfel-Eistee
Eine weihnachtliche Edition des klassischen Eistees! Hier mit Bratapfelgeschmack, Zitrone und Rosmarin. Ihr könnt sogar einen Cocktail daraus zaubern…
zum Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like
Schließen
veggievi.de © Copyright 2021. All rights reserved.
Schließen