Vietnamesische Phở Chay – Vegane Pho aus Vietnam | authentisch & aromatisch

Vietnam Vegan

Wenn du Vietnam so richtig authentisch zu dir nach Hause holen möchtest, dabei aber auf Fleisch verzichten willst, zeige ich dir hier das Rezept für eine vegane Pho. Ich habe von meiner Vietnamreise neben vielen tollen Eindrücken von Land und Kultur außerdem ein Kochbuch mitgebracht. Aus diesem stammt das Rezept, ein wenig angepasst auf den deutschen Markt, damit du auch alle Zutaten kriegen kannst...

Vegane Pho nach vietnamesischem Originalrezept – ich zeige dir ein authentisches Rezept für vietnamesische Phở ohne Fleisch. Die vietnamesische Nudelsuppe gilt als eines der Nationalgerichte und wird meist aus einer Fleischbrühe hergestellt. Ganz wunderbar schmeckt sie aber auch ohne Fleisch und das zeige ich dir mit diesem Rezept.

Klassischer Weise besteht vietnamesische Phở aus drei Komponenten: einer kräftigen Brühe, Fleisch oder vegetarischen Alternativen und Reisnudeln. Für die würzige Brühe spielen Gewürze und Kräuter eine entscheidende Rolle. Sie geben der vietnamesischen Nudelsuppe den typischen Phở Geschmack. Gebräuchliche Gewürze sind Zimt, Ingwer, Nelken, Sternanis sowie Kardamon und frischer Koriander. Es gibt unzählig viele Varianten von Pho. Nicht nur die Zutaten variieren, sondern auch die Zubereitung.

Vietnamesische Phở – Hintergrundinformationen

Das sicher bekannteste Gericht Vietnams ist die Phở oder Pho – Eine frische heiße Suppe mit Reisnudeln und vielen frischen Kräutern. Traditioneller Weise wird sie von den Einheimischen meist mit Rindfleisch (Pho Bo) oder Huhn (Pho Ga) zubereitet. Jede Familie hat dabei ihr eigenes, gut gehütetes Geheimrezept für die Brühe. Allen gemein ist jedoch, dass mit angeröstetem Sternanis, Ingwer, Zwiebeln, Zimt und schwarzem Kardamon gearbeitet wird. In Vietnam wird Pho in erster Linie zum Frühstück gegessen. Am Abend zuvor wird die Brühe vorbereitet, sodass sie bis zum nächsten Morgen köcheln kann. Es ist nicht unüblich, dass die Suppe 24 Stunden und länger kocht, damit sie schön aromatisch wird. Am Morgen wird sie dann serviert und mit frischen Einlagen angerichtet – wie Reisnudeln, Kräuter, Fleisch oder Tofu, Gemüse und weitere Toppings (z.B. frische Chili, Limetten, Frühlingszwiebeln).

Bei einem Besuch in Vietnam solltest du sie auf jeden Fall mal probieren.

Vegane Pho – geht das überhaut ?

Wir haben bereits festgestellt: traditioneller Weise enthält Pho Fleisch. Üblicherweise enthält Pho Rinderbrühe und dünn geschnittene Rinderstreifen. Aber man kann die vietnamesische Nudelsuppe auch ganz getrost ohne Fleisch zubereiten und sie schmeckt immer noch super. Denn zum Glück bekommt vietnamesische Phở ihren Geschmack vor allem durch die vielen Gewürze. Es ist also ohne Probleme möglich eine vegane Pho zuzubereiten. Wichtig ist nur, dass du keines der Gewürze weg lässt. Du braucht alle Gewürze, um der Suppe ihren typisch kräftigen Geschmack zu geben. Bei den Suppeneinlagen kannst du gern kreativ werden und auch mit unterschiedlichstem Gemüse experimentieren.

Rezept für vegane Pho – Vietnamesische Phở Chay

5 von 2 Bewertungen

Vietnamesische Phở Chay – Vegane Pho aus Vietnam | authentisch & aromatisch

Ein Original-Rezept aus Vietnam, das ich von meiner Reise mitgebracht habe. So kochst du eine authentische vietnamesische Pho, die wunderbar aromatisch schmeckt. Die ideale Suppe für heiße und auch kalte Tage.
glutenfrei
laktosefrei
Low Carb
vegan
vegetarisch
viel Protein
wenig Zucker
Portionen 6 Personen
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.

Equipment

1 Großer Suppentopf*
1 Pfanne*
1 Nudelsieb*
1 Messer*
1 Schneidebrett*
1 Gewürzbeutel* oder großer Teebeutel zum Befüllen

Zutaten

Gewürze zum Anrösten

  • 2 Zimtstangen ich nehme 1 von den größeren mit der dunklen Haut aus Kassiarinde (Asia Shop)
  • 2 schwarzer Kardamon
  • 4 Sternanis
  • 1 TL Nelken
  • 1 TL weiße Pfefferkörner
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Koriandersamen

Gemüse zum Anrösten

  • 1 Daikon-Rettich (Winterrettich) alternativ geht auch wunderbar normaler Kohlrabi
  • 1 große Zwiebel
  • 4 dicke Ingwerscheiben (doppelte Daumengröße)

Für die Brühe

  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 2 Karotten
  • 2 Maiskolben
  • 2 Stangen Porree, den grünen Teil
  • 300 g Strohpilze oder Austernpilze, frisch (alternativ eingeweichte Trockenpilze mit Sud)
  • 4 l Wasser
  • 3 EL Salz
  • 1 Stck. Kandiszucker (daumengroß) alternativ 1 EL Zucker

Für die Suppen-Einlage

  • 100 g Tofuhaut oder vegane Rindfleischscheiben (15 Min. in warmem Wasser eingeweicht), alternativ geht auch Soja Haut
  • 400 g Tofu
  • 3 TL Pilz-Gewürzpulver Mushroom Seasoning aus dem Asia Shop
  • Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • den weißen Teil der beiden Porreestangen

Frische Toppings

  • 400 g Reisnudeln nach Packungsanleitung gekocht
  • Thai-Basilikum-Blätter
  • Sojabohnensprossen blanchiert
  • 3 Limetten geviertelt
  • 1 Chili in Ringe geschnitten
  • Sojasauce
  • Koriander, frisch
  • Frühlingszwiebeln

Anleitungen

Die Brühe vorbereiten und köcheln lassen.

  • Das Gemüse schälen und in Stücke schneiden. Den weißen Teil des Lauchs fein hacken und beiseite stellen für die Suppeneinlage. Den Rest des Lauchs in sehr grobe Stücke schneiden.
  • Einen großen Suppentopf mit 4 Litern (16 Tassen) Wasser füllen. Wähle hier wirklich einen ausreichend großen Topf, da das Gemüse auch noch viel Platz braucht (Ein 5 l Topf reicht nicht aus!!).
  • Das Gemüse, den Kandiszucker und das Salz hinzufügen. Zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Gewürze rösten.

  • Um das würzige PHO-Aroma zu erzeugen, grillst du die Gewürze in einer Pfanne kurz für wenige Minuten an (alle Zutaten unter dem Punkt "Gewürze zum Anrösten"). Bis sich die Zutaten leicht bräunen und die Gewürze ihren Duft entfalten.
  • Die Gewürze nach dem Röstvorgang aus der Pfanne nehmen und in einen großen Teebeutel oder ein Gewürzsäckchen füllen. Diesen Beutel hängst du in den Suppentopf und lässt ihn gemeinsam mit dem Gemüse köcheln.

Gemüse rösten

  • In derselben Pfanne wie vorher die Gewürze, röstest du nun die Ingwerscheiben, den grob geschnittenen Rettich und die groben Zwiebekstücke an. Etwa 5 bis 10 Minuten, sodass braune Röststellen am Gemüse entstehen.
  • Falls einzelne Gemüseteile dir verbrannt sind, ist das gar kein Problem. Dann unter warmen Wasser abspülen und die verkohlten Reste abkratzen.
  • Das geröstete Gemüse mit in die köchelnde Gemüsesuppe geben.

Die Suppe sollte insgesamt mindestens 30 Minuten köcheln, damit sich die Aromen voll entfalten und in die Brühe ziehen können. Gern auch länger (1 Stunde).

  • Nach 30 bis 60 Minuten Garzeit der Suppe, schmeckst du sie mit Salz, Pilzgewürzpulver und Sojasauce ab. Die Brühe darf an dieser Stelle gern noch etwas milder schmecken, da sie mit den Suppeneinlagen noch ordentlich Würze dazu erhält und zunehmend würziger wird.
  • Am Ende siebst du die Gemüsesuppe durch ein feines Sieb, sodass nur noch die klare Gemüsebrühe übrig bleibt.

Während die Suppe köchelt, bereitest du die Suppeneinlage vor.

  • In einer Pfanne den weißen Teil der Porreestangen 2 Minuten bei hoher Hitze anbraten. Klein geschnittene Tofuwürfel sowie zerkleinerte Teile der Tofuhaut mit in die Pfanne geben und ebenfalls scharf anbraten.
  • Die Suppeneinlage mit den Gewürzen abschmecken.

Die frischen Toppings als Letztes vorbereiten.

  • Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen. Kurz in einem Sieb mit kalten Wasser abspülen, um den Garvorgang zu unterbrechen. Anschließen nochmal gründlich mit warmen Wasser spülen, damit die Nudeln nicht wie ein Klumpen zusammenkleben.
  • Die frischen Kräuter waschen, Sojasauce bereit stellen, Chili und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Limetten waschen und vierteln und die Sojabohnensprossen kurz in heißem Wasser blanchieren, um alle Keime zu beseitigen.

Servieren.

  • Zuerst gibst du die gewünschte Menge Reisnudeln in eine Schale, dann kommen 2 – 3 EL der Suppeneinlage darüber und schließlich gießt du die Gemüsebrühe bis oben auf. So verfährst du mit allen Schüsseln – je nach Anzahl der Personen. Die frischen Toppings werden zum individuellen Würzen am Tisch dazu gereicht.
Autor: veggievi

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links zu Produkten, die ich selbst besitze bzw. getestet habe und ich wärmstens empfehlen kann. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Hier siehst du einige Produkte, die ich verwendet habe. Alle sind aus dem Asiamarkt.

Falls du Pinterest hast, kannst du mich hier finden und gern folgendes Bild pinnen 🙂

vegane Pho vietnamesische Nudelsuppe
vegane Pho – vietnamesische Nudelsuppe

Du hast Lust auf weitere vegane Rezepte?

Du hast die Vietnamesische Phở probiert?

Bitte sei doch so lieb und bewerte das Rezept unten im Kommentar-Feld, ich würde mich riesig freuen 😍. Teile gern deine Erfahrungen und berichte, wie dir das Rezept gefallen hat, nur so kann ich besser werden und mehr auf deine Wunsche eingehen! Du kannst mich auch gern in deiner Story oder deinem Beitrag auf Instagram verlinken. Ich freue mich immer sehr, wenn meine Rezepte nachgekocht werden. Verlinke mich unter @veggievi.de. Herzlichen Dank 🤍

Tritt dem Gespräch bei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Like
Schließen
gekocht & geschrieben mit 🤍 von Vivian Reising - veggievi.de © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten.
Schließen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner